SEH myUTN Dongle-Server: Dongle automatisch beim Neustart einbinden

Wenn Sie einen myUTN Dongleserver von SEH Computertechnik GmbH im Einsatz haben, um einen HASP-Dongle in Ihren Virtuellen Server einzubinden, so müssen Sie darauf achten, dass der Dongle bei einem Neustart des Servers auch wieder automatisch mit dem Server verbunden wird – in der Standard-Einstellung ist dies nämlich nicht der Fall.

Öffnen Sie hierzu das Software-Tool SEH UTN Manager. Dort sollten Sie – wenn der Dongle angesteckt ist – einen Eintrag „HASP v0.06 (Port X)“ sehen. Dies ist der MaxPro-Dongle.

Um den Dongle mit dem Server zu verbinden, klicken Sie den Eintrag mit der rechten Maustaste an, und wählen Sie dann „Aktivieren“. Der Dongle sollte nun mit einem grünen Text „Aktiviert“ angezeigt werden.

Damit diese Verbindung nun bei einem Server-Neustart wieder automatisch hergestellt wird, ist – je nach Version des SEH UTN Managers – eine weitere Einstellung notwendig.

SEH UTN Manager 3.0.x

Beim SEH UTN Manager 3.0.x klicken Sie hierzu den USB-Port nochmals mit der rechten Maustaste an, und wählen dann „Einstellungen…“.

Im Bereich „Automatische Geräteverbindung“ können Sie nun den „Auto Connect“ (Aktiviert das an diesen Port angeschlossene Gerät nach dem Betriebssystemstart automatisch) aktivieren, damit das Gerät automatisch eingebunden wird.

SEH UTN Manager 3.1.x

Bei Version 3.1.x des SEH UTN Manager hat sich der Weg geringfügig geändert. Hier klicken Sie nicht den Dongle bzw. USB-Anschluss an, sondern ein Rechtsklick auf den USB-Server oben in der Liste, und dort „Auto-Connect aktivieren“. Anschließend wählen Sie alle USB-Ports aus, deren Geräte nach einem Server-Neustart automatisch aktiviert werden sollen.

allgemeines/dongles/seh-myutn-auto.txt · Zuletzt geändert: 06.11.2019 23:01 von mkahlert · 3264 Zugriffe bisher