Probleme mit AT-Geplanten-Tasks

Wenn Sie in den „Geplanten Tasks“ unter Windows noch einen Eintrag wie etwa „At1“ oder ähnliches haben, dann sollten Sie diesen Task unbedingt auf die „normale“ Variante umstellen. Diese AT-Jobs sind eher eine historische Altlast unter Windows, die Sie aufgrund diverser Probleme beseitigen sollten.

Wenn Sie die Eigenschaften eines solchen AT-Tasks aufrufen (per rechter Maustaste auf den Job ⇒ Eigenschaften), dann sehen Sie bereits ein großes Problem:

Der Task lässt sich nicht verändern, wieder die Parameter noch die sonstigen Einstellungen. Der Task ist komplett zur Bearbeitung gesperrt.

Ein wesentlich größeres Problem aber ist in der Zeile „Ausführen als“ zu erkennen: Diese AT-Tasks laufen unter der Benutzer-Kennung „NT AUTHORITY\SYSTEM“. Dies ist eine unter Windows fest eingebaute Benutzerkennung, die sehr eingeschränkte Berechtigungen hat. Beispielsweise darf dieser Benutzer „SYSTEM“ nicht auf Netzwerk-Freigaben oder UNC-Pfade zugreifen!

Wenn Sie also den ManageMax-Import mittels AT-Task eingerichtet haben, dann kann der ManageMax während des Daten-Imports nicht auf das Netzwerk zugreifen, und macht damit beispielsweise Probleme beim Einlesen von Server-Backups, beim Zugriff auf Warenwirtschafts-Daten, oder an etlichen anderen Stellen. Eben immer dann, wenn ein Netzwerk-Zugriff notwendig ist.

Wenn Sie also noch einen solchen AT-Task in Ihren Geplanten Tasks haben, sollten Sie diese unbedingt umstellen.

Eine passende Anleitung finden Sie hier:

:sieheauch: ManageMax Auto-Import anlegen

:sieheauch: PepMax Server Auto-Import anlegen

Wenn der Task neu angelegt ist, können Sie den alten AT-Task löschen.

allgemeines/windows/at-probleme.txt · Zuletzt geändert: 18.10.2013 01:27 von mkahlert · 1073 Zugriffe bisher