Wichtige Einstellungen bei Geplanten Tasks

Wenn Sie mittels „Geplante Tasks“ einen automatischen Tasks (etwa den ManageMax Auto-Import angelegt haben), so sollten Sie unbedingt bei der Anlage auf ein paar Einstellungen achten.

Hinweis: Dieser Abschnitt gilt nur für die „Geplanten Tasks“ unter Windows XP oder Windows Server 2003. Wenn Sie mit Windows 7 oder Windows Server 2008 arbeiten, dann finden Sie die Informationen unter Aufgabenplanung Einstellungen.

Task beenden nach ...

Hier sollten Sie eine Zeit (etwa 8 Stunden) einstellen, nach der der Task automatisch beendet wird. Dies kann notwendig sein, wenn sich der Import im ManageMax mit einem Fehler aufhängen sollte.

Standardmäßig ist hier eine Zeit von 72 Stunden hinterlegt, also insgesamt 3 Tage.

Wenn der Import also stehen bleiben sollte, so bleibt der ManageMax weiterhin 72 Stunden geöffnet. Wenn dann der Import am nächsten Tag wieder los laufen sollte, ist dies nicht möglich, da der ManageMax ja dann immer noch geöffnet ist. Der Import wird sich dann also auch am nächsten Tag aufhängen, usw.

Eine Zeit von 8 Stunden sollte hier vollkommen ausreichen für den Import.

Akkubetrieb

Desweiteren sollten Sie auch die Haken bei „Task nicht bei Akkubetrieb starten“ und „Task beenden, sobald der Akkubetrieb einsetzt“ entfernen. Diese Haken sind dazu gedacht, wenn Sie mit einem Notebook arbeiten, damit der Task nicht losläuft wenn Sie unterwegs sind und keinen Stromanschluss haben.

Dummerweise wird eine Notstromversorgung (USV) am Server oftmals auch als Akku erkannt. Das heißt, der Import würde nicht loslaufen, wenn beispielsweise die USV einen Selbsttest ausführt. Der Import-Task würde dann den Import dieses Tages überspringen, und erst wieder am nächsten Tag loslaufen.

allgemeines/windows/geplante-tasks-einstellungen.txt · Zuletzt geändert: 16.04.2013 22:57 von mkahlert · 1833 Zugriffe bisher