Mailing-Response

Die AuswertungMailing-Response“ im MailingMax dient Ihnen dazu, um den Erfolg einer Mailing-Aktion messen und vergleichen zu können.

Allgemeines

Für die Auswertung wählen Sie zunächst eine Werbeaktion aus, deren Erfolg Sie messen möchten. Daneben wird automatisch aus den Aktions-Stammdaten der Zeitraum geholt, den Sie aber mit dem Feld „Controlling bis“ beliebig anpassen können. Der Zeitraum in den Aktions-Stammdaten sollte i.d.R. dem Zeitrahmen entsprechen, wann die Kunden die Briefe oder die Werbung erhalten haben. Mit dem Datum „Controlling bis“ können dann diesen Zeitraum erweitern, etwa bis zum Ende des Aktionszeitraums oder bis zum Ablaufdatum der Gutscheine.

Die Auswertung zeigt Ihnen dann in einer Tabelle an, wie erfolgreich jeder PLZ-Bereich der Aktion war. Die Anzahl der Stellen (also die „Tiefe“ des PLZ-Gebietes) können Sie oben links variieren.

Die Auswertung zeigt Ihnen dann für jede PLZ oder jedes PLZ-Gebiet an, wie viele Kunden dieses Gebietes einen Brief aus eben dieser Werbeaktion erhalten haben (Spalte „Angeschrieben“).

Wenn einer dieser angeschriebenen Kunden nun wieder bei Ihnen gekauft hat, sehen Sie dies in der Spalte „Gekauft“ bzw. als prozentualer Anteil in der Spalte „Quote %“. Das heißt, es wird wirklich auf Kundenebene geprüft, welcher dieser angeschriebenen Kunden nochmals zu Ihnen gekommen ist. Das heißt, wenn Herr Meier einen Brief erhalten hat, dann wird hier geprüft, ob eben exakt dieser Herr Meier im Anschluss an die Aktion einen weiteren Kaufvertrag bei Ihnen abgeschlossen hat!

Die Spalte „Aktionsumsatz“ zeigt hierzu den Umsatz an, den diese Kunden aus der Spalte „Gekauft“ bei Ihnen generiert haben, sowie also Anteil entsprechend „Umsatz pro Adresse (gekauft)“.

Wenn Sie in den StammdatenAktionen auch zusätzlich noch die Werbekosten einpflegen, dann sehen Sie hier auch noch eine kleine Info, wie viel die Aktion gekostet hat, beziehungsweise als Umlage pro PLZ, was jedes angeschriebene Gebiet gekostet hat.

Weitere Parametrierungen

Mit den Einstellungen oben können Sie die Auswertung noch weiter verfeinern, indem Sie etwa den Umsatz auf eine gewisse Filiale oder Warengruppe beschränken. Wenn Sie beispielsweise den Kunden in dieser Mailing-Aktion eine Küchenwerbung geschickt haben, dann können Sie damit vergleichen, wie viel Umsatz eben diese Kunden in den Warengruppen „Küchen“ gemacht haben, im Vergleich zum gesamten Warengruppen-unabhängigen Umsatz.

Wenn Sie auch Barverkäufe in den MailingMax importieren, können Sie hier auch zusätzlich noch unterscheiden zwischen KV-Umsatz, BV-Umsatz oder Gesamt-Umsatz.

Zeitraum der Werbeaktionen

Als automatischer Vorschlags-Zeitraum der auszuwertenden Werbeaktion wird automatisch der Zeitraum verwendet, den Sie beim Anlegen der Werbeaktion angegeben haben. Hier direkt in der Maske lässt sich lediglich das Ende-Datum „Controlling bis“ anpassen, nicht jedoch das Beginn-Datum.

Allerdings können Sie jederzeit (auch nachträglich) im Menü StammdatenAktionen den Zeitraum der jeweiligen Werbeaktion einfach bearbeiten und anpassen.

Kreuztabelle

Als erweiterte Ansicht haben Sie unten mit dem Knopf „Auswertung als Kreuztabelle“ noch die Variante, die Auswertung in Form einer Kreuztabelle oder Pivottabelle anzusehen. Damit sehen Sie eine zeitliche Entwicklung der einzelnen Postleitzahlen oder Postleitbereiche, über mehrere Mailing-Aktionen hinweg.

:sieheauch: Mailing-Response als Kreuztabelle

mailingmax/auswertungen/mailing-response.txt · Zuletzt geändert: 31.10.2016 01:07 von mkahlert · 1518 Zugriffe bisher