Ametras MOEVE Enterprise -- Stammkunden

Für den One-Click-Import der Stammkunden-Adressen aus Ametras MOEVE Enterprise beachten Sie bitte die folgenden Programm-Parameter.

Werbesperren

In der MOEVE Stammkundendatei gibt es zahlreiche Felder, die als Werbesperren verwendet oder auch „missbraucht“ werden können. Entsprechend gibt es dazu zahlreiche Parameter zur Aktivierung:

Parameter 2387 verwendet das Aktivkennzeichen. Steht dort ein „L“ (Gelöscht), wird dies als Werbesperre interpretiert, ein „A“ (Aktiv) steht für die normalen ungesperrten Adressen.

Parameter 2585 kann eine Kundenart definieren, die gesperrt werden soll. Parameter 2475 funktioniert analog für die Kundengruppen. Hier ist beispielsweise der Wert „9“ in MOEVE zur Kennzeichnung von Interessenten gebräuchlich.

Alternativ kann mit Parameter 2372 auch eines der fünf Selektionskriterien als Werbesperre genutzt werden. Hier könnten Sie etwa ein „S“ hinterlegen, um Kunden zu sperren. Dazu müssen Sie im Parameter auch entsprechend das „S“ eingeben.

Als letztes ist es auch noch möglich (aber nicht empfohlen!), eine Sperre aus einem Namenszusatz zu generieren. Wenn etwa im Namen der Text „(S)“ angehängt wird, kann daraus wieder eine Sperre generiert werden. Dies wird aber ausdrücklich aufgrund der möglichen Fehlbedienungen nicht empfohlen.

:sieheauch: Allgemeines zum Thema Werbesperren

Kontaktsperren

Alternativ können aus einem Selektionskriterium auch automatische Kontaktsperren generiert werden, beispielsweise um Email-Adressen für die Werbung zu sperren. Wenn nur Kontaktdaten gesperrt werden, dann bleibt die Adresse selbst für die Postwerbung weiterhin erhalten, es wird lediglich die Email-Adresse oder Telefonnummer geblockt.

Wenn Sie etwa ein „E“ im MOEVE Selektionskriterium nutzen, um Email-Werbung zu sperren, können Sie dieses „E“ im Parameter 2607 hinterlegen. Analog gibt es die Parameter 2608 für Telefon und 2609 für Mobilfunknummern. Um einem Kunden alle Kontaktdaten zu sperren, können Sie das „E“ auch in allen Parametern gleichzeitig hinterlegen. Alternativ können Sie auch je Kontaktart andere Zeichen verwenden.

:sieheauch: Kontaktsperren per Abfrage-Assistent setzen

Adresse aus Stammkundendatei

Wenn Sie den Parameter 2473 aktivieren, werden alle Anschriften aus den Auftragsköpfen ignoriert, und es werden ausschließlich die Adressen aus der Stammkundendatei (Zentrale Adressdatei) verwendet. Insbesondere wenn eine Adresspflege in der Warenwirtschaft stattfindet, kann dies sinnvoll sein, da hier die Adresspflege ausschließlich in der Stammkundendatei vorgenommen wird.

Durch den Parameter werden die Aufträge dann lediglich verwendet, um bei vorhandenen Kunden die Umsatzdaten zu aktualisieren.

Hinweis: Ist der Import der Anschriften aus den Auftragsköpfen deaktiviert, kann auch keine automatische Umzugserkennung anhand einer abweichenden Lieferanschrift mehr erfolgen!

Filter

Anstelle der Werbesperren können verschiedene Kriterien auch als Filter im Import herangezogen werden. Das heißt, die ausgefilterten Kunden werden gar nicht in den MailingMax importiert, diese werden einfach komplett übersprungen. Dies gilt nur für neue Adressen. Die Adressen, die bereits in der Datenbank enthalten sind, werden nachträglich weder verändert noch gelöscht.

Parameter 2455 erlaubt den Ausschluss von Interessenten (sprich: ein Zeichen „I“ in einem der fünf Selektionskriterien, oder alternativ Kundengruppe „9“).

Parameter 2596 erlaubt den Ausschluss anhand der Kundenart.

Parameter 2728 erlaubt den Ausschluss anhand des Aktiv-Kennzeichens „L“ (Löschmerker in der Warenwirtschaft).

Und Parameter 2457 kann nach einem beliebigen Selektionskriterium ausschließen.
Alternativ kann mit Parameter 2751 das Selektionskriterium auch umgedreht ausgewertet werden, so dass nur die Adressen importiert werden, bei denen ein spezielles Kriterium vorkommt.

Kundenkarte

Der Parameter 2474 erlaubt es festzulegen, welches Feld als Kundenkartennummer importiert werden soll. Je nach Arbeitsweise und Lizensierung auf MOEVE-Seite funktioniert hier:

  • 0 = Keine Kundenkarte
  • 1 = Kunden-Nummer
  • 2 = VIP-Nummer
  • 3 = Kundenkarte aus Datei „MKXKKA“

Freie Felder

Ametras MOEVE bietet verschiedene Felder an, die Sie teilweise auch mit eigenen Daten füllen können. Und diese Zusatzdaten können Sie mit Hilfe der Parameter 2381 bis 2385 und 2427 bis 2431 in den MailingMax in eines der zehn freien Felder übernehmen. Folgende Werte sind möglich:

  • 0 = Nichts importieren
  • 1 = Selektionskriterium 1
  • 2 = Selektionskriterium 2
  • 3 = Selektionskriterium 3
  • 4 = Selektionskriterium 4
  • 5 = Selektionskriterium 5
  • 6 = Aktivkennzeichen
  • 7 = Kundengruppe
  • 8 = Kundenart
  • 9 = Branche
  • 10 = ViP-Nummer
  • 11 = Letztes KV-Datum
  • 12 = Kundennummer
  • 13 = Rechtsfall

Stammkunden-Erweiterung MKUERW

In Ametras MOEVE Enterprise gibt es neben der Stammkundendatei MKUNDE eine zusätzliche Erweiterung in Form der MKUERW, wo Daten wie etwa die Geburtstage der Kunden und deren Partner erfasst werden können.

Wenn die Datei mkuerw.txt im Import-Verzeichnis vorhanden ist, wird automatisch versucht, die Zusatzdaten zur Stammkundendatei zu importieren. Beachten Sie hierzu bitte auch die Programm-Parameter 2768 und 2769.

mailingmax/import/schnittstelle-amt-mkunde.txt · Zuletzt geändert: 23.10.2019 16:52 von mkahlert · 778 Zugriffe bisher