Import-Zeitraum

Wenn Sie im MailingMax die Daten aus der Warenwirtschaft importieren, sollten Sie während des Import immer einen Zeitraum von ca. 1 bis 2 Jahren auswählen.

Stellen Sie hierzu einfach im Import (etwa im One-Click-Import) unten den Zeitpunkt bei „Import ab“ auf ein etwa 1 bis 2 Jahre zurückliegendes Datum ein.

Natürlich können Sie auch jederzeit einen noch größeren Zeitraum importieren, beispielsweise ab 01/1990, um alle Daten einzulesen.

Hintergrund

Beim Import werden immer alle Kaufverträge importiert, die im ausgewählten Zeitraum liegen. Alle Kaufverträge, deren Auftragsdatum außerhalb dieses Zeitraums liegt, werden im Import übersprungen und nicht weiter berücksichtigt.

Aber Aufträge verändern sich natürlich immer rückwirkend - ein offener Auftrag wird ausgeliefert, Auftragspositionen werden storniert, Positionen werden reklamiert, etc. Wenn Sie nun den Zeitraum zu kurz einstellen, dann werden diese Änderungen bei alten Aufträgen nicht berücksichtigt.

Fatal ist dies insbesondere beim Positionskennzeichen bzw. Warenausgangsdatum. Wenn der Zeitraum zu kurz ist, bleibt ein Auftrag im MailingMax als „offen“ bzw. „nicht erledigt“ gespeichert, weil der Auftrag eben zum damaligen Import-Zeitpunkt noch offen war. Durch den nächsten Import wird dieser Auftrag aber übersprungen, wenn er außerhalb des eingestellten Zeitraums liegt. Der Auftrag bleibt also im MailingMax „offen“, obwohl dieser laut Warenwirtschaft schon längst erledigt ist.

Siehe auch

mailingmax/import/zeitraum.txt · Zuletzt geändert: 20.12.2013 20:53 von mkahlert · 861 Zugriffe bisher