ManageMax Copy

Das Programm „ManageMax Copy“ ist ein kleines Hilfsprogramm, um mehrere Installationen des ManageMax (beispielsweise auf einem Terminal-Server) untereinander abzugleichen.

Das Programm führt hierbei mehrere Aufgaben durch:

  • Alle angegebenen Verzeichnisse werden vor dem Kopiervorgang aufgeräumt, indem überflüssige Dateien (etwa Backup-Dateien *.BAK) gelöscht werden - diese müssen ja nicht in die anderen Installationen mitkopiert werden.
  • Danach werden die Dateien der Hauptinstallation in die anderen Installationsverzeichnisse kopiert, so dass am Ende jede Installation die gleichen Daten und Versionsstände enthalten sollte.

Bei diesem Kopiervorgang werden immer nur die Dateien kopiert, die sich auch wirklich verändert haben. Ist eine Datei unangetastet, wird diese auch nicht kopiert. Gleichzeitig mit der eigentlichen Datenbank wird auch immer das ManageMax Programm selbst (falls erforderlich) mitkopiert. Wenn Sie also ein ManageMax Update installieren, müssen Sie dieses nur in die Hauptinstallation installieren, die anderen Installationsverzeichnisse sollten sich dann automatisch mit abgleichen, sobald der ManageMax Copy das nächste Mal startet.

Konfiguration

Im Installationsverzeichnis des ManageMax Copy befindet sich eine Konfigurationsdatei namens „directories.conf“.

directories.conf
<?xml version="1.0" encoding="utf-8" ?>
<Directories xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema">
	<SourceDirectory>C:\MaxPro\ManageMax_1</SourceDirectory>
	<DestinationDirectories>
		<string>C:\MaxPro\ManageMax_2</string>
		<string>C:\MaxPro\ManageMax_3\</string>
	</DestinationDirectories>
</Directories>

Diese Datei können Sie einfach mit Hilfe eines Texteditors (etwa notepad.exe) öffnen und bearbeiten. Es handelt sich hierbei um eine sogenannte XML-Datei.

Im Abschnitt <SourceDirectory> wird einfach das Quell-Verzeichnis hinterlegt, also das Verzeichnis der ManageMax-Hauptinstallation, wo auch der automatische Import in der Nacht durchgeführt wird.

Im Abschnitt <DestinationDirectories> hinterlegen Sie die Ziel-Verzeichnisse, wohin die Daten kopiert werden sollen.

Hinweis: Die Ziel-Verzeichnisse müssen existieren, um als Ziel in Frage zu kommen. Bevor Sie den ManageMax Copy das erste Mal starten können, müssen Sie also die Ziel-Verzeichnisse vorab manuell kopieren (als vollständige Kopie der Hauptinstallation).

Programm-Aufruf

Den Kopiervorgang können Sie einfach manuell anstossen, indem Sie die Datei ManageMaxCopy.exe per Doppelklick aufrufen. Das Programm startet als Kommandozeilen-Programm, und schließt sich automatisch wieder, wenn der Kopiervorgang abgeschlossen ist.

Das Ergebnis des Kopiervorgangs (inklusive etwaiger Fehlermeldungen) sehen Sie entweder direkt im Ausgabefenster, oder alternativ auch in der angelegten Logdatei im Unterverzeichnis „logs\“.

Automatisierter Programm-Aufruf

Das Programm kann natürlich auch vollständig automatisiert werden, um diesen Kopiervorgang automatisch nachts durchzuführen. Hierzu können Sie einfach den Programm-Aufruf der ManageMaxCopy.exe über die Windows Aufgabenplanung oder die Geplanten Tasks automatisieren.

Siehe auch

managemax/managemax-copy/start.txt · Zuletzt geändert: 18.10.2013 01:52 von mkahlert · 872 Zugriffe bisher