Konten

In den StammdatenZeiterfassungKonten werden im PepMax verschiedene Verrechnungskonten definiert, die für die Zeitabrechnung notwendig sind.

Im Wesentlichen gibt es hier vier verschiedene Arten von Konten:

  • Stunden-Konten: Zur Berechnung der Buchungen der Stempeluhren (Anwesenheit, Pausen, Dienstgänge)
  • Stunden-Konto „Saldo“: Das Saldo-Konto (ebenfalls ein Stunden-Konto) ist hier ein Sonderfall zur Berechnung der Überstunden
  • Tages-Konten: Zur Berechnung von Abwesenheitstagen, insbesondere Urlaub und Krankheit
  • Jahres-Netto-Istzeit: Ein Verrechnungskonto für die Jahresarbeitszeit

Stunden-Konto

In der Regel benötigen Sie im PepMax immer vier verschiedene Stunden-Konten, die in der Regel immer bereits bei der Installation angelegt werden. Diese Konten sind:

Arbeitszeit :checked: Mitarbeiter ist Anwesend :checked: Zeit ist Bezahlt
Dienstgang :unchecked: Mitarbeiter ist Anwesend :checked: Zeit ist Bezahlt
Pausen :unchecked: Mitarbeiter ist Anwesend :unchecked: Zeit ist Bezahlt
Abwesend :unchecked: Mitarbeiter ist Anwesend :unchecked: Zeit ist Bezahlt

Diese Konten werden dann bei den einzelnen Buchungstypen festgelegt, um so anhand der am Terminal gedrückten Taste feststellen zu können, ob die Zeit, die nach diesem Tastendruck folgt, auch bezahlt oder unbezahlt ist, und ob der Mitarbeiter anwesend ist oder außer Haus.

Die Einstellungen für „Neustart pro Jahr“ sowie die Beschäftigungsarten darunter haben bei Stunden-Konten keinerlei Funktion und können daher ignoriert werden.

Saldo-Konto

Bei dem Saldo-Konto spielen die Einstellungen für „Mitarbeiter ist Anwesend“ und „Zeit ist Bezahlt“ keine Rolle.

Die Option „Neustart pro Jahr“ gibt an, ob der Überstunden-Saldo am Ende des Jahres fortgeschrieben wird, oder ob das Folgejahr wieder bei 0:00 beginnt. In dieser Regel wird der Überstundenwert in das nächste Jahr übertragen, der Haken sollte also nicht gesetzt sein.

In der Tabelle darunter können Sie nun zusätzlich festlegen, bei welcher Beschäftigungsart dieses Überstunden-Konto in der Zeitabrechnung am Stundenzettel angezeigt werden soll, und bei welchen Mitarbeiter das Konto bei einer Buchung am Terminal angezeigt werden soll.

So können Sie also anhand der Beschäftigungsarten steuern, dass beispielsweise der aktuelle Überstundenstand nur bei Gleitzeit-Mitarbeitern am Terminal angezeigt wird, bei Stundenlöhnern (wo der Wert je nach Einstellung eigentlich irrelevant ist) kann diese Anzeige hingegen abgeschaltet werden.

Voraussetzung wäre dann lediglich, dass Sie Ihre Mitarbeiter korrekt auf Beschäftigungsarten zuweisen.

Tages-Konto

Im Standard sind mit der Installation des PepMax bereits zwei Tages-Konten eingerichtet, für Urlaub und für Krankheit.

Ein Tages-Konto funktioniert im Wesentlichen genauso wie das Saldo-Konto: Auch hier legen Sie fest, ob das Konto jahresübergreifend verrechnet werden soll, oder ob das Konto jährlich wieder mit 0,00 beginnen soll (Urlaub i.d.R. Jahresübergreifend, sonst wäre ja der Resturlaub des Vorjahres weg; ein Krankheitskonto hingegen für die Krankenstatistik beginnt jedes Jahr wieder mit 0,00).

Die Einstellung zu den einzelnen Beschäftigungsarten ist ebenso identisch wie beim Saldo-Konto, auch hier legen Sie fest, bei wem ein Konto am Terminal bzw. in der Abrechnung angezeigt werden soll.

Die Tages-Konten, die Sie hier definieren, werden sodann in den StammdatenZeiterfassungAbwesenheitsgründe festgelegt, bei welchem Grund auf welches Konto verrechnet werden soll.

:sieheauch: Zusätzliches Tages-Statistik-Konto definieren

Jahres-Netto-Istzeit

Ein Konto für die „Jahres-Netto-Istzeit“ benötigen Sie nur, wenn Sie auch mit dem Modul der Jahresarbeitszeit im PepMax arbeiten. Dieses Konto dient in diesem Fall zur Jahresübergreifenden Verrechnung der Arbeitszeiten.

Weitere Informationen :sieheauch: Jahresarbeitszeit

Weitere Informationen

:sieheauch: Menü StammdatenZeiterfassungZeiterfassung Einstellungen

pepmax/stammdaten/zev-konten.txt · Zuletzt geändert: 09.05.2014 23:31 von mkahlert · 1222 Zugriffe bisher