Ametras Schnittstelle MWDISP.TXT ergänzen

Falls Sie in Ametras MOEVE Enterprise mit dem Ametras Versandstudio arbeiten, und Sie dort auch das Parken-Kennzeichen für Aufträge verwenden und in die After-Sales-Tool-Schnittstelle mit übergeben möchten, muss die MaxPro-MOEVE-Schnittstelle um eine zusätzliche Datei erweitert werden.

Schnittstelle prüfen

Zunächst sollten Sie prüfen, ob die Datei eventuell bereits in der Schnittstelle vorhanden ist. Eventuell wurde diese bereits vom MaxPro-Support im Rahmen der Wartung ergänzt.

Suchen Sie hierzu das Verzeichnis mit dem MOEVE ASCII-Daten (meist \MaxPro\Import\ oder \MaxPro\MaxPro\Import\ auf einem der Festplatten-Laufwerke), und prüfen Sie, ob dort eine Datei namens MWDISP.TXT vorhanden ist, und ob diese ein aktuelles Datum trägt. Falls ja, scheint die Datei bereits durch die Schnittstelle exportiert zu werden. In diesem Fall sind keine weiteren Schritte notwendig.

Scripte Client Access erweitern

Falls die Datei fehlt, müsste die Datentransfer-Scripte ergänzt werden. Hierzu suchen Sie das Verzeichnis mit dem Scripten, meist \MaxPro\Scripte Client Access\ oder \MaxPro\MaxPro\Scripte Client Access\ auf einer der Festplatten. In diesem Verzeichnis finden Sie eine Reihe von Dateien der Endung *.dtf sowie *.fdf.

Nun duplizieren Sie die Datei ANREDESCHL.DTF, die Kopie benennen Sie dann als MWDISP.TXT. Diese öffnen Sie dann mit einem Texteditor (rechte Maustaste ⇒ Öffnen mitEditor).

Hier müssen nun die gelb markierten Werte wie angezeigt geändert werden.
Bitte ändern Sie dabei keinen der Ordnerpfade, diese Verzeichnisangaben müssen wie in der Kopiervorlage gleich bleiben.

  • Hostfile ⇒ UDVM400DAT/MWDISP(MWDISP)
  • PCFile ⇒ …\MWDISP.txt
  • FDFFile ⇒ …\MWDISP.fdf

Transfer-Script erweitern

Damit diese Schnittstelle nun automatisch abgerufen wird, müssen Sie diese noch in einer Batchdatei eintragen. Hierzu liegt im gleichen Verzeichnis in der Regel eine Datei namens Transfer_MaxPro.bat. Diese Datei öffnen Sie ebenfalls mit einem Editor zur Bearbeitung.

Hier gehen Sie ans Ende des Scripts, und duplizieren die letzte Zeile. Den Dateinamen der DTF-Datei ändern Sie im Duplikat auf MWDISP.dtf, wie hier gelb markiert.

Übertragung testen

Zum Test können Sie die zuvor geänderte Batchdatei doppelklicken, um die Schnittstelle anzuwerfen. Je nach Größe der MOEVE-Datenbank und je nach Auslastung der Server kann der Export etliche Minuten bis zu einer Stunde dauern. Zur Einschätzung prüfen Sie das Änderungsdatum der *.txt Datei im ganz oben geprüften Import-Verzeichnis.

Wenn der Export aus MOEVE abgeschlossen ist, sollte sich das Script-Fenster der Batchdatei schließen, und Sie sollten im oben erwähnten Import-Verzeichnis eine neue Datei namens MWDISP.txt vorfinden.

tools/aftersalesinterface/ametras-mwdisp.txt · Zuletzt geändert: 04.07.2020 03:13 von mkahlert · 26 Zugriffe bisher