ManageMax Datenbank defekt

Der ManageMax führt beim Programmstart eine automatische Prüfung der Datenbank und der Tabellen durch. Wird hierbei ein Fehler oder eine defekte Datei erkannt, erhalten Sie eine Fehlermeldung wie die folgende:

In diesem Fall kann Ihnen natürlich gerne die MaxPro-Hotline weiterhelfen – oder Sie starten die Reparatur ganz einfach selbst!

Am Anwender-PC

Tritt der Fehler auf Ihrem lokalen PC auf, dann ist die Reparatur in der Regel ganz einfach: Lesen Sie mit dem BackupMax-Programm das letzte Backup der Datenbank zurück!

Hierzu starten Sie im Windows-Startmenü in der Programmgruppe „MaxPro Software“ das Programm „BackupMax“. Hier muss oben das Programm „ManageMax“ ausgewählt sein, und darunter die Option „Datenbank wiederherstellen“.
Der Pfad zur Backupdatei sollte in der Regel bereits voreingestellt sein.

Ein Klick auf „Datenbank wiederherstellen“ liest das Backup vom Server wieder ein. Danach sollte die Datenbank wieder sauber sein und der ManageMax wieder wie gewohnt starten!

:sieheauch: Ausführliche Anleitung zur Datenbank-Wiederherstellung

Am Server

Tritt der Datenbank-Fehler am Server auf, so funktioniert die Vorgehensweise wie oben in der Regel genauso! Auch hier verwenden Sie einfach den BackupMax, um das letzte erfolgreiche Backup der Datenbank wieder einzulesen. Damit wird die Datenbank zwar auf den alten Datenstand zurückgesetzt, aber indem Sie einfach einen neuen Import starten, werden die Daten aus der Warenwirtschaft automatisch wieder aktualisiert.

Hinweis für Admins: Oftmals kann es sinnvoll sein, vor einem Reparatur-Versuch die Backup-Dateien wegzusichern oder in ein anderes Verzeichnis zu kopieren! Ein unaufmerksamer Klick kann schnell dazu führen, dass Sie das Backup überschreiben, und damit auch die funktionierende Datenbank zerstören!

Tipp: Wo Sie die ManageMax-Backups finden, können Sie u.a. ganz einfach im ManageMax-Import-Logfile nachvollziehen. Die Logfiles finden Sie im Unterverzeichnis \logs Ihrer ManageMax-Installation. Hier einfach das letzte Import-Logfile suchen, und dort gegen Ende des Logfiles ist der Pfad zur Backupdatei aufgezeichnet.

Alternative: DBCopy

Wenn kein funktionierendes Backup vorhanden ist, gibt es als Rettungsversuch noch das Programm „DBCopy“. Dieses Programm finden Sie als EXE-Datei im ManageMax-Verzeichnis.

:sieheauch: Anleitung zu DBCopy

Achtung! Das DBCopy kann die Datenbank reparieren, aber oftmals nur unter Datenverlust! Bevor Sie das DBCopy-Programm verwenden, erstellen Sie bitte eine Kopie des kompletten ManageMax-Verzeichnis, um im Falle einer fehlgeschlagenen Reparatur nochmals einen Versuch starten zu können!
managemax/administration/datenbank-defekt.txt · Zuletzt geändert: 03.10.2021 03:00 von mkahlert · 600 Zugriffe bisher