Lagerreklamationen richtig filtern

Der Umgang mit Lagerreklamationen ist je nach Kunde unterschiedlich. Der Programm-Parameter 1280 legt fest, nach welcher Methode gefiltert werden soll.

Parameter 1280, Auswahl 1:

Die ersten 3 Stellen der Auftragsnummern werden geprüft auf Übereinstimmung mit einem Parameterwert des Parameters 1135. Im Parameter 1135 stehen die führenden 3 Stellen als kommagetrennte Liste, z.B. „950,960,990“. D.h. beginnt eine verwendete Auftragsnummer z.B. mit „990“, dann wird dieser Auftrag als Auftrag für eine Lagerreklamation erkannt und nicht importiert.

Parameter 1280, Auswahl 2:

Ganze Auftragsnummern werden geprüft auf Übereinstimmung mit einem Parameterwert des Parameters 1281. Im Parameter 1281 stehen die Auftragsnummern als kommagetrennte Liste, welche zur Abwicklung von Lagerreklamationen verwendet werden, z.B. „998310, 998320, 998330“. D.h. Wird z.B. die Auftragsnummer „998320“ in der Schnittstelle gefunden, dann wird dieser Auftrag, als Auftrag für eine Lagerreklamation erkannt und nicht importiert.

Parameter 1280, Auswahl 3:

Die Kombination aus 1 und 2, d.h. erst wird nach Teilnummern und dann nach ganzen Auftragsnummern gesucht.

Speziell für die Chefinfo im Modul Finanzen gibt es noch folgende Parameter:

Parameter 1429:

Gleiche Funktion wie Parameter 1280, Auswahl 1 in Verbindung mit Parameter 1135. Wird eine 3-stellige Teilnummer in einer Auftragsnummer erkannt, wird dieser Auftrag in der Chefinfo ignoriert.

Parameter 1430:

Wird zur Abwicklung von Lagerreklamationen immer die gleiche Verkäufernummer verwendet, dann kann diese Nummer im Parameter 1430 hinterlegt werden. Aufträge mit dieser Verkäufernummer gehen dann nicht in die Chefinfo ein.

Die Parameter speziell für die Chefinfo wurden eingeführt, damit man einerseits immer ALLE Aufträge – interne und Kundenaufträge – sehen kann, und dennoch in der Chefinfo richtige Reklamationsquoten sieht.
managemax/import/lagerreklas-filtern.txt · Zuletzt geändert: 02.09.2015 00:30 von mkahlert · 1939 Zugriffe bisher